head_auge_logo_fc_2

Experience the Future!


 28.11.2016 – Future Convention in Frankfurt/Main – Innovation, Inspiration, Interaction!

Drei Frankfurter Museen werden zu einer Zukunftsmeile!
>> 100 Zukunftsprojekte zum Anfassen, Ausprobieren und Diskutieren <<
>> Inspirierende Keynotes zu Digitalisierungs- und Innovationsprojekten <<
>> Impulsvorträge, Training-Sessions, Workshops <<
>> Networking <<

Die Future Convention ist das jährliche Haupt-Event des Future Network, und der Erlebnis- und Wissenstag für den Austausch von
Zukunftsideen zwischen jungen Talenten, Wirtschaftsvertretern und all jenen, die die Welt von morgen mitgestalten wollen!

Die Gewinner des Future Award 2016 finden Sie hier.


Education | Culture | Health | Lifestyle | Sustainability | Technology | Society | Media | Economy | Mobility | Entertainment | Home | Privacy | Nature | Sport | Energy

Future Convention
Kostenfreier Besuch
  • tourguide_fc_2016

  • Eröffnung der Future Convention 2016

    Anja Basta, Leiterin Future Network
    Regine Meldt, Museum für Kommunikation
    Claudia Dillmann, Deutsches Filmmuseum
    Hans Joachim Wolff, Wirtschaftsförderung Frankfurt
    Matthias Müller, IHK Frankfurt/Main
    Dr.-Ing. Carsten Ott, Hessen Trade & Invest
    Joachim Becker, LPR Hessen

    Moderation: Edmund Stössel, RheinMainTV

  • Vorträge und Präsentationen der Finalisten des Future Award

    • Alle 5 Minuten eine neue Innovation
    • 100 Zukunftsprojekte aus den unterschiedlichsten Bereichen
    • Ideen, Konzepte, Visionen aus 15 Kategorien

    Education | Culture | Health | Lifestyle | Sustainability | Technology | Society | Media | Economy | Mobility | Entertainment | Home | Nature | Sport | Energy

    Das Programm

  • Präsentiert durch
    logo_devoteam_web

    Einleitung
    kolar-natalija
    Natalija Kolar:
    “Digital Worker bei Devoteam – was bedeutet das für Dich?”


    • Agiles Workforce Management
    • Flexibilität am Arbeitsplatz
    • Individuelle Entwicklung der Qualifikation parallel zu Karrierestufen

    Impulsreferate
    reich-patrick
    Patrick Reich:
    “Identitätskrise und Multiple Persönlichkeiten in der IT”



    • Transparentes Identitäten Management als kritischer Erfolgsfaktor für die Digitale Transformation! Oder, wer bist du, was darfst du wann und warum darfst du es.
    • Retail 2.0, Industrie 4.0 oder auch IoT erfordern automatisierte, personalisierte
    • Dienstleistungen für Zugänge, Rollen und Rechte
    • Was ist hier zukünftig zu beachten und welche Trends gibt es?

    baehr-timo

    Timo Bähr:
    “Scrum in der Praxis”




    • Agiles Projekt Management als Wegbereiter für die Digitale Transformation
    • Transparenz und Kollaboration fördern Motivation in agilen Teamstrukturen
    • Bedeutung der Scrum-Bausteine für den Projekterfolg

    brust-andreas

    Andreas Brust:
    “Strategie zum automatisierten Test einer Entertain App im A380”



    • Neue Technologien erfordern neue Ansätze in der Qualitätssicherung
    • Testfall-Explosion durch verschiedenste Geräte als Herausforderung
    • Entwurf realistischer Szenarien zum Test nicht-funktionaler Anforderungen
    • Aufwandsminimierung durch Testautomatisierung
  • Präsentiert durch
    logo_kaleidoskop  bouffier-logo

    • Die größten Innovationskiller und die größten Behinderungen für Innovation identifizieren
    • Die Erfolgsfaktoren von Innovation verstehen
    • Innovation als Prozess von Ausprobieren und Fehlern, falschen Schritten oder toten Enden akzeptieren
    • Barrieren für innovatives Denken überwinden

    Was sind die größten Innovationskiller und die größten Behinderungen für Innovation in Ihrem Unternehmen?
    Die Wirtschaft der Zukunft wird eine Kreativitätswirtschaft sein.
    Kreativität verbessert die Fähigkeit bzw. den Prozess, Probleme zu lösen. Egal ob es um das Entwickeln einer neuen Strategie geht oder einen neuartigen Weg dem Wettbewerb voraus zu sein. Kreativität ist zentral wichtig, um Innovation zu initiieren und Veränderung innerhalb Ihrer Organisation anzutreiben. Kreativ Lösungen zu entwickeln, sorgt für den entscheidenden Wettbewerbsvorteil, den jedes Unternehmen zu erzielen versucht.
    Kreativ ist jeder aber Sie brauchen die erforderliche innere Haltung, Zeit, das Werkzeug, Ressourcen, Freiheit, Unterstützung, offenen Austausch und das Umfeld dafür, „out of the box“ zu denken, um neue Bereiche für innovative Ideen zu erforschen zu können. Denn das ist der Schlüssel, zu kosteneffektiven Business Lösungen.
    Um die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens zu sichern,  darf diese daher nicht nur an wenige kreative Personen gebunden sein, denn wegen des Fachkräftemangel der weltweit deutlich spürbar wird, ist es wichtig, das kreative Potenzial jedes Einzelnen zu nutzen, indem man eine Innovationskultur etabliert, in der Kreativität gedeihen kann.
    Und das kann an jeder Menge Innovationskillern scheitern. Welche die häufigsten sind, verraten wir Ihnen in diesem Workshop.

    Referentin

    bild_rodriguez_webMarialejandra Rodriguez
    KALEIDOSCOPE Innovation Consulting

    Marialejandra Rodríguez ist Expertin für Innovation und Transformation, Marketing Kommunikation, Talententwicklung, Vielfalt und Inklusion. Sie hat 20 Jahre Berufserfahrung in der Begleitung verschiedenster internationale Projekte und in der Teamleitung von bis zu 150 Teilnehmern. Außerdem ist sie ein Innovation & Soft-Skills Trainer, Leadership Coach und Mentor für Frauen im Bereich Führungsthemen. Sie ist Gastsprecherin bei Kongressen und Teambuilding Moderator.

    Jeanette Bouffier
    Mindset Strategie

    Jeanette Bouffier ist studierte Kommunikationsdesignerin, professionelle Querdenkerin, Brückenbauerin und leidenschaftliche Fragenstellerin. Getrieben von Neugier und Spaß an Erkenntnissen, hilft sie seit zwanzig Jahren, Menschen den roten Faden zu finden. Erst als Kreativ Direktorin, heute zudem als systemischer Business Coach und Innovationsberaterin. Ihr Ziel ist es einen kreativen Mindset zu inspirieren.

  • Präsentiert durch
    hfma_logo_db_12pt  dmw_logo_2016

    Dieser Workshop richtet sich an alle, die wissen möchten, wie soziale Netzwerke gezielt eingesetzt werden können, um sich selbst und eigene Projekte zu präsentieren. Nach einem kurzen Vortragsteil geht es direkt an das Entwerfen der eigenen Social-Media-Strategie.

    • Wie wollen Sie im Internet wahrgenommen werden?
    • Welche Spuren haben Sie bereits im Netz hinterlassen?
    • Was findet jemand, der Sie googelt?

    Die Teilnehmer/innen lernen, wie sie ihr eigenes Online-Reputationsmanagement langfristig betreiben und Social Media sinnvoll für ihre Karriere und Selbstpräsentation einsetzen können.

    Bitte bringen Sie internetfähige Devices wie Smartphone, Tablet oder Laptop mit.

    bild_brauburgerMarie Brauburger
    Text & Strategie | Werbetexterin

    Kurzvita:
    Marie Brauburger studierte Romanistik, Amerikanistik und Politologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie parallel in der PR- und Marketingbranche und machte sich anschließend als Werbetexterin selbstständig. Bei den Digital Media Women Rhein/Main engagiert sie sich als stellvertretende Quartiersleiterin.

  • Präsentiert durch
    logo_business_wire 300x122


    Heute hat fast jeder schon einmal Google, Facebook,  Amazon, WhatsApp, Ebay, Uber, Zalando, trivago, Delticom und Xing verwendet oder zumindest schon davon gehört. Dies sind nur ein paar Beispiele für innovative und schnell wachsende unternehmerische Projekte, die als Start-ups  bekannt geworden sind.

    Start-ups sind zunehmend zu einem Gegenstand wissenschaftlicher Analysen und der Wirtschaftspolitik auf der  ganzen Welt geworden. Wahrscheinlich hat dies mit dem  erheblichen Beitrag zu tun, den Start-ups zur Innovationsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und zur wirtschaftlichen Entwicklung    der    Volkswirtschaft    leisten.    Allerdings    schaffen    es nicht alle Start-ups, erfolgreich einen Fuß auf den Markt zu setzen und ihr Geschäft ins Rampenlicht zu bekommen. In unserem Panel wollen wir über die Herausforderungen und Chancen sprechen, denen Start-ups ausgesetzt sind, wenn es um Publicity geht. Die Publicity spielt eine wichtige Rolle für das Überleben und den Erfolg von Start-ups, da der Bekanntheitsgrad zum Wettbewerbsvorteil von Start-ups beiträgt. Publicity hilft auch dabei, Investoren, talentierte Mitarbeiter und    sogar    neue    Geschäftspartner    zu    finden

    Referenten:
    Christian Kuhn, UX Designer, Tech-Innovator und Gründer von NUISOL
    Maria Pennanen, Mitgründer des Accelerator Frankfurt, Investorin und erfahrene Managerin
    Konstantin Ristl, Gründer von blink.it
    Michael Schneider, Head of Advisory & Risk Innovations bei Commerzbank AG

    Mehr Informationen

  • Präsentiert durch
    logo_dvpt_website_200breite

    Herausforderungen und Veränderungen in der digitalen Gesellschaft von morgen!

    Immer wieder neue Innovationen verändern unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen und stellen die Wirtschaft und Gesellschaft vor große Herausforderungen. Ziel des Executive Panel Communication ist es, Marktteilnehmer und Verantwortliche aus den unterschiedlichsten Branchen über mögliche Lösungen und Auswirkungen diskutieren zu lassen.

    • Auf welche Veränderungen müssen sich die Menschen einstellen?
    • Welche Trends werden sich durchsetzen?
    • Wie verändert sich die Gesellschaft unter Einfluss der neuen Möglichkeiten?

    Mit dabei:

    Christiane Krebs-Hartmann
    Zukunftsforschung und Trendtransfer, Volkswagen AG

    Bernhard Brehm
    Regional Sales Manager Central, Cisco

    Jürgen Hatzipantelis
    Executive Vice President Central Europe und Vorsitzender der Geschäftsführung, Devoteam

    Dr.-Ing. Carsten Ott
    Abteilungsleiter Technologie & Zukunft, Hessen Trade & Invest

    Sanjay Sauldi
    EIMIA International

    Moderation:
    Thomas Ranft
    Moderator, Redakteur und Coach

     

  • Verleihung Future Award 2016

    Prämiert werden die Gewinner in den Kategorien:
    Education, Culture, Health, Lifestyle, Sustainability, Technology, Society, Media, Economy, Mobility, Entertainment, Home, Nature, Sport, Energy

    Anja Basta, Leiterin Future Network
    Peter Salathe, BKK-VBU
    Ralph J. Dittmar, Business Wire
    Oliver Schwebel, Wirtschaftsförderung Frankfurt
    Matthias Müller, IHK Frankfurt/Main
    Dr.-Ing. Carsten Ott, Hessen Trade & Invest
    Joachim Becker, LPR Hessen

    Moderation: Laura Winter, Antenne Frankfurt und Edmund Stössel, RheinMainTV

Future Convention
Kostenfreier Besuch
  • Präsentiert durch
    logo_kompasslogo_i_und_i

    Keynote zum Workshop: Jenny Krutzinna, Gründerin und CoWorkerin 

    „Barriere frei!“ oder „designed for all“ – Impulse für unsere Kommunikation, unser Zusammenarbeiten und für innovative Ideen!

    Cross Innovation – Speedworkshop

    In 90 Minuten entwickeln Sie durch freies Assoziieren und durch Cross-Innovation neue Gründungs-, Produktideen oder Dienstleistungsideen. – Mit einem moderierten Blick auf Branchen, Zielgruppen und Trends entstehen so rasch und smart Neues.  
    Egal ob Sie Gründer, Start up, Freiberufler sind oder in einem Unternehmen arbeiten – Hauptsache, Sie haben Lust zu innovativem Denken „outside the box“.

    Moderation
    Ellen Bommersheim
    Geschäftsführerin
    Kompass – Zentrum für Existenzgründungen Frankfurt am Main – gemeinnützige GmbH

    Jenny Krutzinna,
    Gründerin und CoWorkerin 
    www.die-zentrale-ffm.de Frankfurt am Main

  • Präsentiert durch
    tandi_210_144dpi1 200x44

    Die Digitalisierung ist dabei unsere Wirtschaft umzugestalten. Auf Digitalisierung basierende neue Angebote schaffen Wertschöpfung und neue Märkte. Die Digitalisierung birgt jedoch auch Risiken und Herausforderungen die bspw. die Sicherheit unserer Daten, Diensten, Geräten und Infrastrukturen betreffen. Im Rahmen des Forums wollen wir auf Sicherheitsrisiken und Lösungsmöglichkeiten eingehen. Ein besonderer Fokus wird auf das Dark Web gelegt.

    Referenten:

    Christian Schülke
    schuelke.net internet.security.consulting

    Dr. Martin Steinebach
    Fraunhofer SIT

  • Präsentiert durch  
    HMWEVL_Logo_0114 300x122      logo_lpr 1

    Ob zur Information, als Zeitvertreib oder zum Spaß: OnlineVideos stehen – gerade bei jungen Nutzern – hoch im Kurs. In sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter wird verstärkt auf Bewegtbildkommunikation gesetzt. YouTube-Stars erreichen mit ihren Kanälen ungeahnte Reichweiten. Für Unternehmen und Agenturen heißt das: Sie müssen Marketingstrategien und Werbeformate neu ausrichten. Wie das Bewegtbild die künftigen Strategien verändert und welche innovativen Ansätze Videomarketing bietet, möchten wir mit Ihnen erörtern.

    Weitere Informationen und Anmeldung zu diesem Forum

  • Erleben Sie zum feierlichen Abschluss des Tages das große Get together mit Partnern, Trägern und natürlich den Preisträgern des Future Award 2016, Networking inklusive.

    Der Besuch des Get together ist im Business-Package enthalten.

Future Convention
249,- € inkl. Catering + Get-together
  • Powered by    logo_fink_fuchs_web

    Business Conference – Erleben, wie Zukunft funktioniert

    Die Future Business Conference bringt Unternehmen unterschiedlicher Branchen mit Studierenden zusammen. Ziel ist, sich über zukünftige Anforderungen in den Bereichen Technologie, Organisation und Mitarbeiterentwicklung auszutauschen, die im Zuge der Digitalisierung entstehen. Dabei bietet die Future Convention einen einzigartigen Rahmen für den generationenübergreifenden und interdisziplinären Erfahrungsaustausch:

    • Inspirierende Keynotes namhafter Unternehmen
    • Impulsvorträge von Unternehmen und Studierenden in der Speaker‘s Corner
    • Austausch und Vernetzung in der Business Lounge
    • Workshops und Ideenentwicklung im Playroom

    Vorteile für Teilnehmer an der Conference

    • Zugang zu allen Keynotes, Foren und Workshops
    • Neue Kontakte zu anderen Unternehmen und Studierenden
    • Besuch der Ausstellung und Foren im Rahmen des Future Awards
    • Teilnahme an der Abendveranstaltung

    Der Besuch der Business Conference und des Get together ist im Business-Package enthalten.

  • logo_dbKlassisches Innovationsmanagement mit Stage Gate Prozessen und Innovation Boards wird digitalen Anforderungen nicht mehr gerecht. Die DB Systel, als interner  IT-Dienstleister der Deutschen Bahn AG, setzt auf Intrapreneurship. Mit dem DB Skydeck, ihrem Innovationlab, stell sie  eine Plattform und ein Ökosystem zur Umsetzungsunterstützung von Ideen durch unternehmerisch denkende Mitarbeiter bereit. Und inspiriert andere zu neuen Denk- und Arbeitsweisen.

    patz_matthias_01_mMatthias Patz

    Vice President Innovation & New Ventures, DB Systel

  • VWAG_4C_L•    Innovationen sind ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Zukunftsausrichtung von Unternehmen
    •    Tatsächlich treffen Innovationen aber häufig auf Widerstände, speziell bei großen Unternehmen
    •    Wie löst man diesen Widerspruch auf und bleibt trotz Beharrungsvermögen erfolgreich?

    Nur wer angesichts einer sich beschleunigt ändernden Welt in der Lage bleibt, sich dauernd selbst neu zu erfinden und zu definieren, wird erfolgreich bleiben und nicht zum alten Eisen abgestempelt. Dem ist allerdings als hemmendes Element der Umstand entgegengesetzt, dass Personen und Unternehmen dazu neigen, erfolgreiches Verhalten beizubehalten und Risiken zu vermeiden oder zu minimieren.
    Angesichts dieser gegenläufigen Tendenzen kann es zum Einen helfen, ein waches Auge auf zukünftige Entwicklungen zu haben. Das betrifft nicht nur Technik, Wissenschaft oder wirtschaftliche Entwicklungen, sondern mindestens genauso maßgeblich auch gesellschaftliche, politische, kommunikative und andere soziale Aspekte.
    Zum anderen ist von den handelnden Personen eine erhebliche geistige Flexibilität gefordert, die Standard-Denkfehler und Verhaftung in der Vergangenheit hinter sich lässt und in neuen Randbedingungen stets mehr Chance als Risiko sieht.

    foto_block

    Dr. Bernd Block
    Leiter Konzeptvorentwicklung und Innovationsmanagement, Volkswagen AG

    47, seit vielen Jahren leidenschaftlicher Haustauscher, also Vorreiter in der „shared economy“, obwohl digial immigrant.
    Physikstudium in Braunschweig und Bonn, Promotion 1997 über Temperaturmessungen in laufenden Verbrennungsmotoren VW-Forschung/Uni Hannover
    Seit 1994 bei Volkswagen in verschiedenen Stationen, von 2008 bis Oktober 2016 verantwortlich für Innovationen, jetzt in der technischen Entwicklung von Volkswagen verantwortlich für den „Volkswagen-Weg“ und das Thema „Masterplan“.
    Jurymitglied beim Future Award seit 2014.

  • Die Rezeptionsgeschichte der Künstlichen InteIligenz ist wellenförmig. KI wird entweder grotesk unterschätzt oder grandios überbewertet. Aktuell befinden wir uns eher auf der gehypten Seite der Medaille. Vielleicht sogar verständlich. Nach Schach und dem Erfolg von Deep Blue gegen den amtierenden Weltmeister Garry Kasparov 1997, nach Jeopardy und IBM Watson 2011, nun Go und die Niederlage von Lee Se Dol gegen Alphago von Google Deepmind im März 2016.
    Und in der Tat sind die Erfolge atemberaubend. KI ist nun Arzt und Apotheker, Therapeut und Orakel. Algorithmen sind die neuen Medikamente, Daten das neue Öl und Öl das Gold von gestern. KI ist in der Tat wichtig für Industrie 4.0, die Zukunft der Produktion und verwandte Themen, die seit 2011 immer das Suffix „4.0“ tragen – das für den Impact der 4. Industriellen Revolution steht.
    Ohne Zweifel – künstliche Intelligenz ist wichtig. Sie kann bei der Lösung der dringendsten Probleme unserer Zeit helfen.


    reinhardkargerReinhard Karger
    Leiter Unternehmenskommunikation, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen (DGI)

  • Erleben Sie inspirierende Impulsbeiträge an der Speaker’s Corner.

    Lassen Sie sich inspirieren und tauschen Sie sich mit interessanten Menschen aus.

     

    11.00 – 11.20 Uhrsaulie_logo
    Herausforderungen und Auswirkungen der Digitalisierung an Mensch und Unternehmen

    • Die Zukunft der Arbeit – Herausforderungen der Digitalisierung und Ethik
    • Marketing in digitalen Zeiten: vom Web-Marketing 0.x zu Web-Marketing 4.0
    • Digitale Disruption und Transformation: Was Entscheider wissen müssen, um diese (R)Evolution  optimal zu nutzen

    Sanjay Sauldie, EIMIA International


    VWAG_4C_L11.20 – 11.40 Uhr
    Werte als Orientierungsgrößen

    • Wete un deren Relevanz
    • Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
    • Europäische Betrachtungen

    Christiane Krebs-Hartmann, Volkswagen AG


    11.40 – 12.00 Uhrboos-schulz
    VR/AR in der B2B-Kommunikation

    • Virtual-Reality (VR) und Augmented-Reality (AR) sind zur Alltags-Technologie geworden
    • Neben dem Gaming-Bereich bieten die Techniken sehr funktionale Anwendungen in Marketing und Industrie
    • 3D-Modelle jeglicher Art können virtuell bewegt, beschriftet und 1:1 in Realumgebung dargestellt werden
    • AR/VR erfordert neue Form von kreativer Schnittstelle zwischen Produktdesign, Konstruktion und MarketingAgenturen

    Daniel Schulz, Boos & Schulz Designagentur


    logo_fink_fuchs_web13.00 – 13.20 Uhr
    Die Zukunft unserer Kommunikation

    • Meinungsbild als Mammutaufgabe
    • Die Folgen der “Snapchattisierung” . oder was “Mobile First” für unsere Inhalte bedeutet
    • Künstliche Intelligenz: Kollege oder Konkurrent?

    Michael Grupe, Fink & Fuchs


    13.20 – 13.40 Uhrpr_logo_red
    Innovation. Zeitpunkt. Raum. Drei untrennbare Erfolgsfaktoren

    • Wie wird aus Kreativität auf Unternehmensebene Innovation?
    • „Innovation is now recognized as the single most important ingredient in any modern economy!“
    • Daher braucht es ein Umfeld im(!) Unternehmen, in dem Innovationskultur entstehen und wachsen kann.

    René Massatti, Playroom


    logo_devoteam_web13.40 – 14.00 Uhr
    Nutzen der Künstlichen Intelligenz für das Zeitalter von IoT

    • Form der Computer verändert sich hin zu kleinen (unauffälligen) Geräten
    • Künstliche Intelligenz/Machine Learning erlaubt ganz neue Einsatzgebiete
    • Rolle der Künstlichen Intelligenz für die “neuen Computer”

    Christos Votskos, Devoteam


    logo_cisco15.00 – 15.20 Uhr
    Smart Retail – onilne/offline connected

    Vor drei Jahren haben die Unternehmen Vita, Serviceplan, Cisco eine gemeinsame Entwicklung gestartet, um Lösungen für die Digitalisierung der stationären Fläche zu erarbeiten. Alle reden über Digitalisierung, aber was bedeutet das konkret für das Einkaufserlebnis und die Wünsche der Kunden, die im Laden stehen und mit ihrer Beziehung zu ihrem Verkäufer? Im Internet können wir Waren nicht anprobieren oder anfassen, aber wir wissen alles über die Wünsche und Neigungen der Kunden. Auf der stationären Fläche haben wir das haptische Erlebnis, aber wir wissen fast gar nichts über die Kunden. Im Vortag „Smart Retail – online/offline connected“ stellen wir den ersten begehbaren Online Store in Deutschland vor, der die Vorteile aus dem Online und Mobile Shopping mit der stationären Fläche verknüpft.

    Torsten Retkowietz, Cisco

     


    15.20 – 15.40 Uhrbouffier-logo
    Der Kampf um Fachkräfte – Wie Sie Fachkräfte am besten abschrecken

    • Vielfach getestete Abschreckungsprinzipien mit denen Unternehmen Fachkräfte  abschrecken.
    • Die innere Haltung mit der Sie Fachkräfte die Sie haben, loswerden.
    • Welche wendet Ihr Unternehmen schon an

    Jeanette Bouffier, Mindset Strategie Jeanette Bouffier


    15.40 – 16.00 Uhr – Foyer
    Highlights Future Award 2014/15

    • Ministerium für Glück und Wohlbefinden
    • Mitfahrscheibe – Mitfahren statt fahren als attraktive Alternative
    • Das Gutleutviertel – Ein interaktiver Spaziergang

     

Event

Ein Tag, drei Museen – eine Zukunftsmeile! – Zu Ihrer Teilnahme braucht es nichts als Neugier auf Zukunftskonzepte von Studenten, Wissenschaftlern, Unternehmensvertretern – und auf spannende Diskussionen. – Be a part of it!

Programm

Erleben Sie Zukunft zum Mitdenken und Anfassen! In der großen Ausstellung von 100 Future Award-Projekten, in Workshops, Foren und Vorträgen zu gesellschafts- und wirtschaftsrelevanten Themen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen.

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an! Oder profitieren Sie zusätzlich von unseren Inclusive-Packages mit Catering und/oder Zutritt zur exklusiven Business-Conference.

Ausstellung

Tauchen Sie ein in eine Welt voller neuer Möglichkeiten! 100 Teilnehmerprojekte am Future Award 2016 zeigen, wie sich unser Leben in der Zukunft verändern kann. – Partner und Träger des Future Network präsentieren sich und ihren Weg in die Zukunft.

Anmeldung


Option 1:
Kostenfreie Anmeldung, inklusive Ausstellung und Programm

Option 2:
Catering-Package – beinhaltet Option 1 + Zugang zum Cateringbereich (Getränke und Snacks tagsüber)
Ticketpreis: 49,- Euro/p.P.

Option 3:
Business-Package – beinhaltet Option 1 + 2 + Zutritt zur Business-Conference, Business-Lounge und Get together
Ticketpreis: 249,- Euro/p.P.

Zur Anmeldung

Zielgruppen


Die Future Convention richtet sich an:
Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Zukunftsforscher, Visionäre, Querdenker, Innovatoren;
Verantwortliche aus den Bereichen PR, Marketing, Personal, Digitalisierung, IT und Produktmanagement,
Verantwortliche aus Bildungs- und Sozialeinrichtungen; Kreative, Studenten jeden Fachbereichs und
jeden Semesters, Professoren und Hochschulvertreter

 

Lokationspartner


 
MKF_Logo-300x105

DAM_Logo_Pantone425U

logo_dif_dfm1920

  • Future Convention
  • Future Convention
  • Future Convention
Future Network

Future Network